Als Menschheit erwachsen werden…

Wie kann unser Geldsystem erwachsen werden?

Meine Empfehlung dazu anschauen: Charles Eisenstein auf Youtube.

In meinem Beitrag Was eine Wettbewerbsgesellschaft alles zerstört… zeigte ich einen zentralen Aspekt auf. Charles Eisenstein liefert einen noch weiteren Blick auf das Ganze, indem er die Zusammenhänge an der Wurzel unseres Wettbewerbs: unseres Geld-Systems aufzeigt.

Dieses ist so nah vor unseren „Nasen“, dass wir es für unausweichlich gehalten haben und es daher nicht mehr hinterfragten.

Jede Sekunde beginnt immer wieder neu – daher können wir uns dafür entscheiden, das neue Denken sofort anzuwenden.

Dabei ist das nur ein wichtiger Baustein unserer neuen Gesellschaftsarchitektur – einer möglichen Architektur einer zukünftigen wirklich erwachsenen Gesellschaftsform – in der wir alle leben wollen: von der Sklaverei, über die heutige Selbstversklavung zum Entspannten Miteinander-Leben auf unserer Geliebten Planeten Erde.

Konsequenz: Statt weiter im Trennenden zu verharren, im Verbindenden unsere Zukunft von der Zukunft her denken: z.B. Theorie U lernen und anwenden. Von Moment zu Moment – immer wieder neu.

Ich helfe gerne dabei. Denn, jeder von uns kann den Wandel – erst mal in sich – vollziehen, sobald er sich dazu entschieden hat. Andernfalls wird er im Außen nicht erscheinen.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*