Zitate

Frage dich nicht, was die Welt braucht.
Frage dich, was dich lebendig macht und
dann gehe hin und tue das Entsprechende.
Denn die Welt braucht nichts so sehr,
wie Menschen die lebendig geworden sind.

Gill Baine

Die neuen Menschen sind schon unter uns.
Mit ihrem Leben arbeiten sie an einer neuen Wirklichkeit
und wollen sie mit uns teilen.

Der neue Mann und die neue Frau werden nicht das Bedürfnis haben,
gebraucht zu werden, und doch wird die Welt sie brauchen, um zu überleben.

Sie werden gelernt haben, in sich vollständig zu sein.
Da wird keine Rede von der besseren Hälfte sein und kein Wunsch, jemanden oder etwas zu gehören, um wertvoll zu sein.

Sie werden der Konkurrenz absagen, großzügig sein und Situationen schaffen,
in denen alle gewinnen.

Sie werden in der sichtbaren Welt zu Hause sein,
sowie in der Welt, die nur mit den Augen der Hoffnung zu sehen ist.
Sie werden allem, das Leben fördert, verbunden sein.

Sie werden wissen, dass die Zeit kostbar ist,
und trotzdem nicht unruhig und ungeduldig werden.
Sie werden realistisch sein und doch die Hoffnung nicht verlieren.

Sie sind Menschen der Wahl und der Selbstbestimmung.
Sie lassen sich nicht von anderen leben und leben nicht das Leben anderer.
Sie haben ihr Leben gewählt.
Sie haben sich für Werte entschieden und sie nicht nur geerbt.

Sie haben ihre Sorge für den Einzelnen mit der Sorge für die Welt verbunden
und opfern die eine nicht für die andere.

Sie werden die Hilflosen ehren und den Leidenden helfen.
Sie werden mit ihrem Wesen wissen, dass wir eine unzertrennliche Familie sind.

Sie wissen, dass alle wahre Veränderung die Veränderung des Herzens ist,
und lassen sich so nicht mit Sprüchen und Lobreden fangen.

Ihr Leben ist ausgewogen, aber nicht ohne Leidenschaft
und doch nicht nur ihren Gefühlen unterworfen.

Sie begreifen, dass regieren dienen heißt und echt sein verantwortlich zu werden heißt.
Sie verstehen, dass hassen morden ist, erst sich selbst und dann, dass was man hasst.

Sie werden durchschauen, was keinen bleibenden Wert hat, und es nicht für sich wählen.
Sie werden ihr Leben nicht anfüllen mit dem, was sie entleert und von dem ablenkt, was ihnen wichtig ist.

Sie werden keine Angst vor der Angst haben,
weil sie schon lange wissen, dass Einsichten aus der Angst erwachsen können und Einsicht oft der erste Schritt zur Veränderung ist.
Ihre Angst lähmt sie nicht, aber sie gibt ihnen eine Dringlichkeit, in der sie sorgfältig und genau arbeiten, mitten in ihrer Vision für eine bessere Welt.

Sie lassen sich nicht entmutigen von dem Gedanken der Erbsünde,
weil sie an den Erbsegen glauben.
Ihr Gott hat eine grenzenlose Leidenschaft für die Welt, und von Gott lernen sie diese Leidenschaft.

Ihr Leben besteht aus einem Stück.
Sie können nicht hier hassen und dort lieben,
sie können nicht gleichzeitig verachten und fördern,
sie können nicht blind für eine und unaufmerksam für eine andere Sache sein,
weil sie schon lange begriffen haben, dass alles miteinander verbunden ist, weil wir nur ein Herz in uns tragen.

Diese neuen Menschen werden eine neue Welt herbeibeten, herbeiglauben, herbeilieben, herbeihandeln.
Sie werden nicht aufgeben, auch wenn es finster aussieht.
Bedingungslos lieben sie die Welt und wollen sie retten,
und nichts wird sie davon abhalten.

Zitat aus dem Buch „Visions“ von Ulrich Schaffer

Gewalt ist tragischer Ausdruck eines unerfüllten Bedürfnis.

Marshall Rosenberg – *1934 bis †2015 – Begründer des Konzepts der Gewaltfreien Kommunikation – GFK

Der Kern, in jeder polarisierten Debatte
ist das, worüber keine der Seiten spricht.
Beide Seiten stimmen unbewusst darüber überein,
dass sie gerade in Schattenaspekte investieren
und diese nähren.
Menschliche Entwicklung heißt daher,
diesen noch nicht sichtbaren,
„dritten“ Aspekt auf-zu-klären,
ihn zu transzendieren, ihn ins Licht zu führen.

Wolfgang Hopp 2019, inspiriert von Thomas Hübl

Die Welt braucht nicht noch mehr erfolgreiche Leute.
Die Welt braucht verzweifelt mehr Friedensstifter, Heiler, *Wiederhersteller, Geschichtenerzähler
und Liebende
aller Art.

Dalai Lama (Tenzin Gyatso)

Anmerkung Wolfgang Hopp: Unter *Wiederhersteller sind Menschen gemeint, mit Kompetenzen in der Wiederherstellung universal gültiger, kosmischer Gesetze, damit auch der Wiederherstellung der Ordnung des Lebens. Diese Gesetze sind in unserer – von uns Menschen derzeitig gelebten – Kultur / Lebensstil nachhaltig nicht gesehen und nicht eingehalten – daher auch der „Gegenwind“, der dadurch ungewollt, unbewusst, gerufenen Selbstregulationskräfte z.B.der Erde, usw..
.

Sowie ich meine ich meine Sinnespräsenz vertiefe,
verbessere ich mein Verständnis vom Leben.

Thomas Hübl

Mache das Unmögliche möglich,
das Mögliche leicht und
das Leichte elegant.

Moshé Feldenkrais

Die Teile in mir, die ich nicht bewohnen kann oder die gebrochen sind, erzeugen äußere Symptome. Wenn sie integriert werden, verschmilzt die Trennung zwischen mir und der Welt zu einer Vernetzung.

Thomas Hübl

Jenseits von richtig und falsch
gibt es einen Ort.
Hier können wir einander begegnen.

Rumi

Mein Problem bist du. Feindschaft entsteht durch Projektion.

Helmut von Bialy

How should we treat others?
Ramana Maharshi: There are no others.

Ramana Maharshi

Spielen ist die höchste Form von Forschung.

Albert Einstein

Die größte Gefahr in Zeiten des Umbruchs
ist nicht der Umbruch selbst, es ist das Handeln
mit der Logik von gestern.

Peter Druck

Nur wer in sich zuhause ist, ist bereit für den Wandel.

Thomas Hübl

Du bist der Himmel. Alles andere ist nur das Wetter.

Pema Chödrön

Wenn Menschen sich gegenseitig darin unterstützen, achtsam, gegenwärtig
jetzt die beste Version von sich selbst zu sein,
adressiert das das Feld gesunder Beziehungen.
Wie von Zauberhand geschieht lebendige Transformation.

Wolfgang Hopp – 08.2019

Wir sind alle evolutionäre Impulse füreinander.

Thomas Hübl

Die Menschen verhalten sich heutzutage auf der Erde wie in einem Spiel, in dem sie die Spielanleitung verloren haben.

Christina von Dreien

Eine Sangha zum Üben zu haben, schafft ein Energiefeld, das immer bewusster wird und uns hilft, zu enthüllen, was wir selbst nicht sehen können. Was mit einem Individuum passiert, erzeugt einen Welleneffekt zurück ins Ganze.

Thomas Hübl

Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.

Jiddu Krishnamurti

Wenn du wachsen möchtest, kann niemand dich aufhalten. Wenn du nicht wachsen möchtest, kann niemand dir helfen.

Sri Amma Bhagavan

Das Gefühl jetzt fühlen,
anstatt das Gefühl fern zu halten.
Statt wütend zu sein,

könntest du jetzt wütend fühlen.

Safi Nidiaye

Das Fehlen eines Beweises
ist nicht der Beweis
des Nicht-Vorhandenseins.

Wolfgang Hopp

Jede Seele ist wie ein Schuss Zukunft, der hineingeboren wird in ein Feld von Nachwirkungen der Vergangenheit, und sehr oft in eine traumatisierte Welt. Zuhause und Verletzung gehen oft Hand in Hand. Viele Symptome, unter denen wir leiden, sind vielleicht gar nicht so persönlich, wie wir meinen. Wir sitzen in einer viel größeren Geschichte.

Thomas Hübl

Das Leben will erwachsen.

Wolfgang Hopp 08.2019

Die Mystik sagt: Struktur und freie Energie müssen im Gleichgewicht stehen.

Thomas Hübl

Man kann auf der ganzen Welt an keiner Universität moderne Physik studieren, denn alles was dort unterrichtet wird, ist zur einen Hälfte widerlegt und zur anderen Hälfte irrelevant. Die relevante Physik findet hinter verschlossenen Türen in den Labors von Rüstung und der Industrie statt. Die Forscher die dort arbeiten verwenden Naturgesetze, die den Universitätsprofessoren nicht bekannt sind.

Robert B. Laughlin – Nobelpreis für Physik 1998